«Problemzone: Parodontologie–Implantologie»

Wie therapiere ich kombinierte Defekte? Chirurgisch / Nicht-chirurgisch?

«Problemzone: Parodontologie–Implantologie»

Wie therapiere ich kombinierte Defekte? Chirurgisch / Nicht-chirurgisch?
PD Dr. med. dent.
Stefan Fickl
Datum
Fr 18.11.22 16:00-20:00
Preis
  • Zahnarzt/Zahnärztin : CHF 290.00
  • DH/PA/DA : CHF 190.00
4
Punkte / Stunden
Problemzone_2022.pdf
Nr. 2022-K2030
Seminarinhalt:
Implantate sind ein erfolgreiches Therapeutikum zum Ersatz von verloren gegangenen Zähnen. Übersichtsarbeiten bescheinigen der Implantologie hohe Erfolgsraten auch über einen langen Zeitraum. Jedoch sind Komplikationen um Implantate(Peri-Implantitis, Mukositis), wenn sie denn entstehen, nur schwer zu behandeln. Daher müssen gerade bei Patienten mit vorbestehender Parodontitis einige Voraussetzungen bestehen, die eine erfolgreiche Implantatversorgung auch über eine lange Zeit garantieren. Aber nicht nur der Zahnarzt ist gefragt, auch der Patient muss eine optimale Compliance und häusliche Hygiene aufweisen. In diesem Zusammenhang gibt es einige Besonderheiten um Implantate, die in der Kommunikation und Aufklärung mit dem Patient eine Rolle spielen. So sind implantatgetragene Konstruktionen häufig deutlich massiver gestaltet z.B. durch den prothetischen Ausgleich von verloren gegangenem Alveolarknochen und umgebenden Weichgewebe. Ziel dieses Seminars ist die Beleuchtung von wichtigen Aspekten in der Vor- und Nachsorge von Patienten mit implantatgetragenen Restaurationen.

Schwerpunkte:
  • Veränderungen in der Therapie von schweren Parodontitiden
  • Nicht-chirurgische/chirurgische Therapie von Parodontitiden
  • Indikationen von Implantaten bei PARO-Patienten
  • Prothetische Konzepte in geschlossener Zahnreihe und im Lückengebiss
  • Voraussetzungen für implantat-prothetische Rekonstruktionen beim PARO-Patienten
  • Aspekte der häuslichen Mundhygiene bei implantat-prothetischen Rekonstruktionen
  • Aspekte des Weichgewebsmanagements im Rahmen der Implantatversorgung
  • Prothetische und materialtechnische Aspekte

Wichtige Fragen:
  • Sind peri-implantäre Entzündungen unvermeidlich?
  • Wie therapiere ich kombinierte Defekte? Chirurgisch / Nicht-chirurgisch?
  • Wie und wann kann ich beim Paro-Patienten implantieren?