phone +41 55 415 30 58 mail info@fbrb.ch
FBRB

ONLINE: Piezo-Chirurgie - der neue Goldstandard?

Ultraschall-Chirurgie: Eine hilfreiche Erweiterung für die Oralchirurgie/Implantologie
Onlineseminar - nutzen Sie Ihre Zeit!
Ort
ONLINE - Sie bestimmen Ort und Zeit!
Datum
Abrufbar mit persönlichem Link (nach der Anmeldung)
Kurs Nr.
1528
Abrufbar mit persönlichem Link (nach der Anmeldung)
Preise
Fr. 60.- Spezialpreis
Punkte / Std.
1.5
1.5 Punkte / Std.
Prof. Dr. Dr. Angelo Troedhan

 

-Facharzt für Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie / Zahnarzt
-Leiter des Zentrums für Gesichtsästhetik Wien
-Konsiliarfacharzt für kosmetische und rekonstruktive MKG-Chirurgie des Wilhelminenspitals Wien und Krankenhaus Eisenstadt
-Präsident der Internationalen Akademie für Ultraschallchirurgie und Implantologie

 

Schwerpunkte:

  • Mikrobiologische und medizinische Grundlagen
  • Vorteile und Einsatzgebiet der Piezosurgery
  • Weichgewebsmanagement
  • Atraumatische Zahnentfernung
  • Sofortimplantation
  • Vertikaler Kamm-Split und horizontale Distraktion
  • Piezotome-Ridge-Preservation
  • Sinuslift
  • Systematische Review und Metaanalyse

 

 

Inhalt des Webinars


2005 in die klinische Routine eingeführt, hat sich die Ultraschall-Chirurgie nunmehr, nach zahlreichen internationalen experimentellen und klinischen Forschungsergebnissen, weltweit als neuer Gold-Standard in der Oralchirurgie, Implantologie und Kiefer- Gesichtschirurgie etabliert. Neben der vordergründigen, und mit anderen Instrumenten nicht erreichbaren Präzision, knochenverlustfreier Osteotomien konnte mikromorphologisch zweifelsfrei nachgewiesen werden, dass der Einsatz von Piezotomen – u.a. durch den physikalischen Kavitationseffekt - zu einer schnelleren und komplikationsfreien Knochenheilung führt, iatrogene Weichgewebs-Schäden, im Gegensatz zu rotierenden Instrumenten, vermieden werden und, gemäss zahlreicher internationaler klinischer Studien, postoperative Schmerzen und Schwellungen um mehr als 50% reduziert werden können. Erst die Ultraschallchirurgie hat die Entwicklung einfach zu erlernender und in der klinischen Routine sicher anwendbarer fortgeschrittener Augmentationstechniken ermöglicht. So konnten u.a. der Sinuslift mit lateralem Zugang nahezu vollständig durch den transcrestalen hydrodynamischen INTRALIFT und die laterale Knochenblock-Augmentation durch den vertikalen Ultraschall-Kieferkamm-Split und horizontale Distraktion ersetzt werden.

 

Spezialpreis: Auf Grund der etwas suboptimalen Tonqualität.

 

 

zurück