phone +41 55 415 30 58 mail info@fbrb.ch
FBRB

GBR 2.0: Die Bone-Shield- & Bone-Core-Technik

Voraussagbare Knochenaugmentationen mit Eigenknochen
Datum
MI 11.09.2019  17:00 - 21:00 Uhr
Kurs Nr.
1350
MI 11.09.2019  17:00 - 21:00 Uhr
Preise
Fr. 290.-
Punkte / Std.
4
4 Punkte / Std.
Dr. Thomas Truninger

• Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin SSRD

• WBA allgemeine Zahnmedizin und orale Implantologie SSO

• Privatpraxis in Zürich und Oberarzt Universität Zürich

 

 

Was lernen Sie in diesem Seminar?

Durch den Einsatz von autologen Knochentransplantaten können sowohl kleine, aber auch grosse Defekte in kurzer Zeit voraussagbar regeneriert werden. Bei den weltweit als innovativ gelobten Methoden der «Bone-Shield»- und der «Bone-Core»-Technik kann intraoraler Knochen risikoarm und zum Teil sogar minimalinvasiv gewonnen werden. Dabei werden die Grenzen der gängigen Knochenaugmentationen mit Biomaterialien weit überschritten und es wird eine echte restitutio ad integrum des Knochens in der Mundhöhle möglich. Die Regeneration von durchblutetem, sich modellierendem Eigenknochen als Lager für eine Implantatinsertion ist dabei das Ziel dieser Techniken. Dadurch verspricht man sich, die Anzahl von Implantaten mit Periimplantis in der Zukunft zu reduzieren. Weitere innovative Techniken wie die «Socket-Shield»-Technik wurden in den letzten Jahren beschrieben und zeigen vielversprechende Resultate.

 

 

Schwerpunkte

  • Entscheidungsfindung in der Implantologie
  • Biologische Aspekte der Vorgänge in einer Extraktionsalveole
  • Durchführung einer schonenden Zahnextraktion und Management der Alveole
  • Mukogingivalchirurgische Techniken als Voraussetzung einer erfolgreichen Implantattherapie (Apikaler Verschiebelappen, Freies Schleimhauttransplantat, Rolllappen, Bindegewebstransplantat, Punch-Technik, gestielter Schwenklappen)
  • Einführung in die Bone-Shield- und Bone-Core-Technik mit Fallbeispielen
  • Einführung in die Socket-Shield- und Bone-Ring-Technik mit Fallbeispielen
  • Risikominimierung der Entwicklung einer Periimplantitis

zurück