phone +41 55 415 30 58 mail info@fbrb.ch
FBRB

«Ohrakupunktur» für Anfänger (Kurs 1)

Praktischer Workshop zum Erlernen der Ohrakupunktur
Datum
FR 08.11.2019  10:00 - 18:00 Uhr
Kurs Nr.
1323
FR 08.11.2019  10:00 - 18:00 Uhr
Preise
Kurs 1 (8.11.19): Ohrakupunktur für Anfänger CHF 680.–
Kurs 2 (9.11.19: LASER-Ohrakupunktur CHF 680.–

Beide Kurse: Fr. 1180.-
Punkte / Std.
7
7 Punkte / Std.
Dr. Beate Strittmatter

Ausbildungsleitung Ohrakupunktur DAA, München

 

Als die Ohrakupunktur 1972 von Frankreich nach Deutschland kam (Dr. Paul Nogier), interes- sierten sich nur eine Handvoll Kollegen für diese außergewöhnliche Methode. Durch die Ausbildungsar- beit der Deutschen Akademie für Akupunktur, München (Prof. Frank Bahr) hat sich die Ohrakupunktur zu einer der wichtigsten, am häufigsten angewendeten und am meisten beachteten Methoden der Komplementärmedizin in Europa entwickelt. Alleine in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenden inzwischen mehr als 25.000 Ärzte eine spezielle Form der Akupunktur, die Ohrakupunktur an.
Die Ohrakupunktur ist eine überaus einfache, leicht zu erlernende Methode. In der vielfachen Anwen- dung hat sie sich als leicht zu erlernendes, effizientes, kostengünstiges, nebenwirkungsarmes und schnelles Verfahren etabliert.

 

 

Hauptindikationen sind:

  • Erkrankungen im Zahn-Mund-Kieferbereich
  • Schmerzgeschehen (Migräne, Bewegungsapparat)
  • allergische Erkrankungen
  • Infektanfälligkeit, Entzündungen
  • Magen-Darmerkrankungen
  • Gynäkologische und internistische Probleme

 

 

Lernziele

  • Aus der Praxis für die Praxis: Die Techniken der Ohrakupunktur werden so vermittelt, dass sie am nächsten Tag in Ihrer Praxis einsetzbar sind.
  • Besprechung der wichtigsten praxisrelevanten Reflexlokalisationen auf der Ohroberfläche.
  • Exaktes Auffinden der Punkte auf dem Ohrmodell durch die Teilnehmer, Einstechen von Akupunkturnadeln.
  • Individuelle Kontrolle der korrekten Umsetzung durch den Kursleiter.
  • Besprechung der wichtigsten und für den Anfänger sofort umsetzbaren Indikationen, besonders die Indikationen der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde: Schmerzen, Entzündungen, Blockaden des Kiefergelenks, Wundheilungsstörungen.
  • Indikationen aus anderen Bereichen: Bewegungsapparat, Kopf, Allergien.
  • Übergeordnete Punkte, psychisch wirksame Punkte
  • Störherde und daraus folgende Therapieresistenz
  • Die Techniken der präzisen elektrischen Punktsuche am Ohr werden erläutert und eingeübt.
  • Selbständiges Üben am Patienten unter Supervision: Erhebung der Anamnese, Aufsuchen der zu dem Krankheitsbild gehörigen elektrisch aktiven Punkte, Nadelung (Kurze Besprechung der Möglichkeiten des Lasers)
  • Ohrmodell / Hilfsmittel / Geräte in der Praxis

 

Hauptlernziel

Am Ende des Kurses sollte jeder Teilnehmer in der Lage sein, einen Patienten mit einfachen Symptomen (Schmerz, Entzündung, CMD) über die Ohrakupunktur behandeln zu können.

 

 

Störherdgeschehen
Eine weitere für die Praxis wesentliche Weiterentwicklung ist die Möglichkeit der Identifikation eines Störherdgeschehens, dessen Erkennen und Behandeln oft der Schlüssel zum Erfolg auch in schwieri- gen Krankheitsfällen ist (Narben, chronische Entzündungen, Zähne).
Vor Jahren hat sich die Ohrakupunktur auf den Weg nach China, in das Ursprungsland der traditionellen Körper- akupunktur gemacht. Teile der Neuentwicklungen unserer Schule auf diesem Gebiet wurden bereits in chinesi- sche Lehrbücher aufgenommen und werden heute an chinesischen Universitäten gelehrt.

 

Material: inkl. Taschenatlas Ohrakupunktur nach Bahr / Nogier und 1 Paar originale Ohrakupunktur-Gummiohren, Nadeln etc.

 

 

zurück