phone +41 55 415 30 58 mail info@fbrb.ch
FBRB

«Stomatologie» Update

Schleimhautveränderungen erkennen und richtig einschätzen
Ein systematisches Update aller Mundschleimhauterkrankungen
Datum
DO 24.10.2019  17:00 - 21:00 Uhr
Kurs Nr.
1322
DO 24.10.2019  17:00 - 21:00 Uhr
Preise
Zahnarzt / Zahnärztin: Fr. 290.-
DH / PA: Fr. 190.-
Punkte / Std.
4
4 Punkte / Std.
Dr. Martina Schriber
  • Fachzahnärztin für Oralchirurgie (SSOS), MAS in Oral & Implant Surgery
  • Oberärztin, Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie, Universität Bern
  • Privatpraxis

 

Schwerpunkte:

-Plattenepithelkarzinome

-Biopsie: ja oder nein?

-Aktuelle Behandlungskonzepte:

  • Aphthen
  • Herpes-simplex-Viru
  • Oraler Lichen planus

-Humanes Papillomavirus (HPV):

  • HPV-Screening sinnvoll zur Krebsprävention?
  • Chair-side Schnelltest - Benefit für Patient?
  • Impfen ja oder nein?

-Schleimhauterkrankungen bei Infektionskrankheiten:

  • HIV/AIDS, Syphilis, Hepatitis etc.

-Tabakassoziierte Schleimhautveränderungen

-Normvarianten Mundschleimhaut

-Diskussion Patientenfälle von Teilnehmer



Was lernen Sie in diesem Seminar?

Maligne Tumoren sind zum Glück nicht häufig, stellen aber neben den täglich vorkommenden, benignen Erkrankungen ein zentrales Thema des Fachgebietes „Orale Gesundheit“ dar. Die Diagnose eines bösartigen Tumors ist für den Patienten - insbesondere bei (zu) später Erkennung – meist ein einschneidendes Lebensereignis. Eine systematische extraorale und intraorale Inspektion und Palpation sind wichtig. Das zahnärztliche Praxisteam trägt Verantwortung in der Früherkennung maligner und prämaligner Tumore. Eine regelmässige und exakte extraorale und intraorale Untersuchung kann Leben retten.

 

Das Ziel dieses Kurses liegt daher in der Motivation von Zahnärzten und Dentalhygienikerinnen zur Erkennung, zum Verständnis und zur Kommunikation von Schleimhautveränderungen. Was spricht für gutartig und was für bösartig? Ist eine Biopsie indiziert? Es werden auch aktuelle Behandlungskonzepte besprochen und aktuelle Trends im Fachgebiet „Orale Gesundheit“ diskutiert.


zurück